Japanische Sender Animax und Kids Station senden kostenlos

Die japanischen Premium-Kanäle Kids Station und Animax gaben bekannt, dass sie vom 4. März bis 27. März in der Zeit von 6 Uhr bis 18 Uhr ihr Programm kostenlos ausstrahlen werden. Die kostenlose Sendung bezieht sich auf viele Schulen, Veranstaltungsorte und Veranstaltungen in Japan, die aufgrund von Bedenken, hinsichtlich der COVID-19-Coronavirus-Krankheit, vorübergehend geschlossen bleiben. Die Kanäle zielen darauf ab, die Stimmung der Kinder zu verbessern und die Angst vor der vorübergehenden Schließung der Schule zu lindern.


Kids Station sendet Anime wie »Anpanman«, »Pokémon« und »Yokai Watch«. Animaxs Programm umfasst »Dragon Ball«, »That Time I Got Reincarnated as a Slime« und die digital überarbeitete Version von »Lupin III: Part II«.


Shogakukans Manga-Internetseite »Sunday Webry« (»Sunday Web Every«) gab bekannt, dass sie alle Bände der Manga-Serien »Major«, »Psyche Matashitemo«, »Ranma ½«, »The Law of Ueki«, »Ghost Sweeper Mikami«, »Libero Revolution!!« und «Ushio & Tora« für begrenzte Zeit kostenlos anbieten werden.


Am vergangenen Donnerstag sagte der japanische Premierminister Shinzo Abe, dass die Regierung die Grund-, Mittel- und Oberschulen auffordert, bis zum Ende der Frühlingsferien Anfang April zu schließen, um die Ausbreitung der COVID-19-Coronavirus-Krankheit einzudämmen. Die Regierung ermutigt auch Kinder und andere, zu Hause zu bleiben und große Versammlungen für die nächsten Wochen zu meiden. In der ersten Märzhälfte werden Veranstaltungen und Parks, wie Tokyo Disneyland, die Universal Studios Japan, das Ghibli Museum, NAMJATOWN, AnimeJapan und die Shizuoka Hobby Show geschlossen, abgesagt oder verschoben.


Bis Montag berichtete die WHO, dass Japan 254 Fälle des Virus mit sechs Todesfällen hat. Diese Zahlen enthalten nicht die Anzahl der Fälle des in Yokohama angedockten Diamond Princess-Kreuzfahrtschiffes. Das Kreuzfahrtschiff hatte 705 infizierte Passagiere und sechs Todesfälle.


Quelle: Animax Japan, Kids Station, WHO, Sunday Webry

Kommentare