Nach AnimeJapan-Absage: Bleach-Event findet statt

Eigentlich sollte auf der diesjährigen AnimeJapan eine Bühnen-Präsentation zu »Bleach» unter dem Titel »Bleach 20th Anniversary Project & Tite Kubo New Work Präsentation« stattfinden. Jedoch wurde die AnimeJapan, wegen der Corona-Gefahr, abgesagt.


Am Freitag gab der offizielle Twitter-Account der Redaktion von Shueishas »Weekly Shonen Jump«-Magazins bekannt, dass die Präsentation dennoch stattfinden soll. Die Präsentation wird nun als Livestream-Event laufen und ist für den 21. März um 9:45 Uhr japanischer Zeit (1:45 Uhr deutscher Zeit) geplant. Das Event wird sowohl einen japanischen Livestream auf dem »Jump«-YouTube-Kanals als auch einen englischen Livestream auf dem YouTube-Kanal von »Shonen Jump« bekommen.


Bei der ursprünglichen Bühnenpräsentation sollten die Synchronsprecher Masakazu Morita und Ryotaro Okiayu, der Chefredakteur von »Weekly Shonen Jump« Hiroyuki Nakano, und das America Zarigani Comedy-Duo-Mitgiied Yoshiyuki Hirai aufgetreten. In der neuen Ankündigung wurde nicht erwähnt, ob diese Gäste noch erscheinen werden.


Tite Kubo startete sein Manga »Bleach« 2001 im Weekly Shonen Jump und beendete dies im August 2016. Insgesamt umfasst das Werk 74. Bände mit 684 Kapitel. Im deutschsprachigen Raum sicherte sich Tokyopop Deutschland die Lizenz an dem Manga und brachte diese von 2006 bis 2017 auf Deutsch heraus. Der Manga erfuhr 2004 eine Anime-Umsetzung. Bis 2012 erschienen beim Anime 366 Episoden und vier Filme. Hierzulande sicherte sich damals Panini die Rechte an der Serie und synchronisierte 52 Episoden. Danach wurde es lange Zeit still, bis 2017 Kazé Deutschland ankündigte die Lizenz gesichert zu haben und die Serie auf DVD herauszubringen.


Zum Livestream (21. März 1:45 Uhr)


→ Bleach Anime auf Anime on Demand (Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3, Staffel 4, Staffel 5, Staffel 6, Staffel 7, Film 1, Film 2)

→ Bleach Live-Action auf Netflix

→ Bleach auf DVD bei Amazon bestellen

→ Bleach-Manga auf Amazon bestellen


Quelle: Twitter-Accound der »Weekly Shonen Jump«-Redaktion

Kommentare