Animuc 2020 wegen Coronavirus-Gefahr abgesagt

Die diesjährige Animuc wird abgesagt, dies meldete gestern die Verantwortlichen hinter der Veranstaltung. Ob die Veranstaltung komplett gecancelt ist oder nur verschoben wird, ist noch nicht bekannt. Das bayrische Kabinett hatte am 10. März beschlossen alle Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen bis zum 19. April zu untersagen. Darunter fällt auch die Animuc, die von 17. April bis 19. April in Fürstenfeldbruck stattfinden sollte. Ob es einen Ersatztermin für die Animuc geben wird und wie Besucher ihr Geld zurückbekommen, will der Veranstalter in den nächsten Tagen bekannt geben.


Die bayrische Landesregierung will mit der Untersagung von Großveranstaltungen seine Bürger schützen und die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen. Ministerpräsident Söders betonte, dass es keinen Anlass zur Panik gibt, aber doch zu sehr ernstafter Sorge.


Quelle: Homepage animuc

Kommentare