»InuYasha« ab Ende Mai wieder bei ProSieben MAXX

InuYasha - Banner

Wie der Free-TV-Sender ProSieben MAXX heute bekannt gab, wird man die Anime-Serie »Inuyasha« im Mai 2020 mit neuen Folgen fortsetzen. Zuletzt lief die Serie ab dem 2. Januar 2020 auf dem Sender. Mit der am 22. Januar ausgestrahlten Folge 121 legte die Serie eine Pause ein. Nun geht es mit der Folge 122 ab dem 26. Mai weiter. Die Serie wird dann von Montags bis Freitags jeweils um 17:15 Uhr auf ProSieben Maxx zu sehen sein.


Kagome verschlägt es an ihrem 15. Geburtstag ins Japan des Mittelalters. Durch ihre leicht verrückte Familie hat sie zwar schon einiges über die damaligen Dämonen erfahren, doch was sich ihr da in den Weg stellt, schlägt alles, was sie sich je vorgestellt hat. Kagome findet Zuflucht bei der Zauberin Kikyo, die Hüterin des magischen Glücksbringers »Shikon no Tama« und Wächterin von Inuyasha, einem mächtigen Halbdämon.


Die von Sunrise stammende Serie umfasst 193 Episoden in 2 Staffeln. Die erste Staffel lief in Japan vom November 2000 bis September 2004. Eine zweite Staffel wurde vom November 2009 bis März 2010 gezeigt. Der Anime brachte mehrere Anime-Kinofilme hervor. Seine deutsche TV-Premiere feierte der Hundedämon auf dem Musiksender MTV 2 POP. Später folgten Ausstrahlungen auf VIVA, RTL II und ProSieben Maxx. Aktuell wurden im deutschsprachigem Fernsehen 121 Folgen gezeigt. Kazé Deutschland brachte die gesamte Serie auf DVD mit deutscher und japanischer Tonspur heraus. Ab Volume 5 ist auch eine Blu-ray-Version verfügbar.


»Inuyasha« beruht auf dem gleichnamigen Manga von Rumiko Takahashi. Takahashi startete den Manga im November 1996 und beendete ihn im Juni 2008 mit dem 558. Kapitel. Seine Erstpublikation bekam der Manga im »Shōnen Sunday« des Shōgakukan-Verlages. Shōgakukan brachte insgesamt 56 Sammelbände auf dem Markt. 2005 erfolgte mit »Inu Yasha: Der Brunnen zwischen den Zeiten« eine Light-Novel-Adaption. Sowohl Manga als auch light Novel sind hierzulande bei Egmont Manga erhältlich.


Damaliger VIVA-Traler:


Quelle: ProSieben MAXX

Quelle Handlung: anisearch

Kommentare