Crunchyroll schließt Mehrheitsübernahme der Viz Media Europe Group ab

Warner Medias Crunchyroll gab heute bekannt, dass man die Übernahme der Mehrheitsanteile der Viz Media Europe Group abgeschlossen hat. Zur Viz Media Europe Group gehören Viz Media Europe, Kazé SAS, Viz Media Switzerland (Mit den Labels Kazé Deutschland und Eye See Movies), AV Visionen, Genki Store, Anime on Demand und Anime Digital Network. Mit Abschluss der Transaktion unterhält Crunchyroll nun Niederlassungen in San Francisco, Los Angeles, Chisinau, Tokio, Paris, Lausanne und Berlin.


Zudem gaben Crunchyroll und die Viz Media Europe Group bekannt, dass man John Easum zum neuen Leiter von Crunchyroll EMEA ernannt hat. Easums Aufgabe wird es sein, die Viz Media Europe Group zuleiten und umfasst die Verwaltung neuer und bestehender Vertriebsvereinbarungen, die Ergründung und Ausweitung internationaler Events und Aktivitäten sowie das Erforschen neuer Wachstumsmöglichkeiten.


„Dies ist ein wichtiger Moment in der Geschichte von Crunchyroll und kennzeichnend für unser Engagement für das Wachstum der globalen Anime- und Manga-Communities. Durch diese Akquisition verfügen wir nun über operative Strukturen und Kompetenzen in der EMEA-Region, um den Wert und die Reichweite unserer gesammelten Medieninhalte in Bezug auf Streaming, TV, Kino, Heimvideo, Manga, Games, Events, E-Commerce und mehr zu steigern“, sagt Joanne Waage, Geschäftsführerin von Crunchyroll. „John Easum, der zuvor bereits in Führungspositionen bei VIZ Media Europe und VIZ Media USA tätig war, besitzt mehr als 25 Jahre Erfahrung darin, der Anime- und Manga-Industrie zu internationalem Wachstum zu verhelfen. Wenn wir dieses neue Kapitel aufschlagen, können wir uns niemanden vorstellen, der besser geeignet ist, unsere Strategie und unser Team in den EMEA-Regionen zu leiten.“


„Ich besitze langjährige Erfahrung mit VIZ Media Europe und bin dankbar für die Gelegenheit, erneut ein sehr talentiertes Team mit einer neuen Strategie anzuführen, von der ich fest überzeugt bin, dass sie unser Unternehmen auf die nächste Stufe heben wird“, sagt John Easum, Leiter von Crunchyroll EMEA. „Gemeinsam werden wir in einer viel stärkeren Position sein, um den weltweiten Anime- und Manga-Communitys umfassende 360-Grad-Erlebnisse mit den Inhalten zu bieten, die sie lieben: über das Streamen hinaus hin zu TV und Home Entertainment, Verlagsprodukten, Konsumgütern und Lizenzen, Events, Games und vielem mehr.“


Das Eigentumsrecht an Viz Media Europes Manga-Lizenzgeschäft wird an die VME PLB SAS übertragen. Die VME PLB SAS wurde zuvor von Shogakukan und der Shueisha Group gegründet und von der Viz Media Europe abgespalten. Die VME PLB wird Mangas für die EMEA-Regionen und Lateinamerika lizenzieren und vermarkten. Viz Media Europe Groups bisheriger Leiter Kazuyoshi Takeuchi tritt von seinem bisherigen Posten zurück und wird zum Präsidenten der VME PLB. Takeuchi bleibt der Viz Media Europe Group weiterhin als Berater erhalten. Kazuyuki Masuda wurde zum Geschäftsführer der VME PLB ernannt.


Quelle: AV Visionen, Crunchyroll, entreprises.lefigaro.fr

Kommentare