Crunchyroll - Knuspern kann jeder

WarnerMedias Video-on-Demand-Plattform Crunchyroll ist die größte Plattform für Animes. Wir wollen uns, in unserem ersten Blog-Beitrag zu Die Welt der Otakus, mit dem Streaminganbieter auseinandersetzen. Zu diesem Beitrag gibt es auch einen Virtuellen Rundgang, den ihr weiter unten findet. Crunchyroll wird von ellation betrieben. Ellation ist eine Tochtergesellschaft von Otter Media, welches wiederrum zu WarnerMedia gehört. WarnerMedia gehört zum nordamerikanischen Telekommunikationskonzerns AT&T.



Fangen wir mal mit dem Design an: Das Design ist etwas in die Jahre gekommen und sowohl Design als auch die Software braucht dringend mal eine Modernisierung. Daran wird aber inzwischen im Hintergrund gearbeitet. Wer die Seite in letzter Zeit genauer angeschaut hat, dem werden ein paar Änderungen auffallen. So wurde das Design der Bilder in der Slider-Box modernisiert. Trotz des in die Jahre gekommenen Designs, ist die Seite doch recht übersichtlich und man findet sich besser zurecht, als bei manch einem modernen VoD-Design.



Crunchyroll ist weit mehr als ein VoD-Anbieter und bietet neben dem klassischen Streaming einen Games-Bereich an, bei dem Produkte aus dem Portfolio Crunchyroll Games beworben werden. Merchandise-Produkte, wie Plüschtiere, T-Shirts und Figuren, werden im hauseigenen Store angeboten und können dort gekauft werden. Auch E-Mangas (sogenannte E-Pubs) können auf Crunchyroll gelesen werden. Da kommt man aber nur mit Trick 17 dran, denn nur auf der englischsprachigen Lokalisierung findet man einen Link zu den Mangas. Weiterhin bietet Crunchyroll ein Forum an, in dem sich Benutzer austauschen kann. Leider wird das Forum in der deutschen Lokalisierung nicht gerne von der Community genutzt und man wird auch mal von anderen Nutzern schief angeschaut, wenn man das Forum nutzt. Warum auch immer? Ein Forum ist dazu da, damit man sich Austauscht. In den anderen Sprachversionen läuft das Forum allerdings sehr gut, nur die deutschen Nutzer scheinen da etwas Prüde zu sein. Ich finde es schade, dass das Crunchyroll-Forum so selten genutzt wird.



Jetzt zum Video-on-Demand-Angebot von Crunchyroll. Crunchyroll hat, mit über 400 Titel in der deutschen CR-Lokalisierung, das größte Anime-Angebot auf dem deutschsprachigen Markt. Da ist eigentlich für jeden was dabei. Egal ob Slice of Life, Mecha, Ecchi, Isekai, Magical Girl, Fantasy, oder einend er vielen anderen Genres. Es ist so ziemlich jedes Genre vertreten. Die Animes werden meistens als Simulcast, kurz nach der japanischen Veröffentlichung, in Originalton mit deutschen Untertiteln gezeigt. Der größte Teil der Animes steht nur im Originalton mit Untertitel zur Verfügung. Seit 2017 bietet Crunchyroll auch Animes mit deutscher Vertonung an. Diese Vertonungen werden von Crunchyroll selbst in Auftrag gegeben. Mit derzeit 12 synchronisierten Animes, sind die Vertonungen allerdings noch recht überschaubar, wird aber erweitert. Theoretisch könnte Crunchyroll sein Angebot, durch das Portfolio von Kazé Deutschland, aufstocken. Im September 2019 wurde bekannt, dass Crunchyroll eine Partnerschaft mit der Viz Media Europe Group geschlossen hat und diese Mehrheitlich übernimmt. Zu dieser Gruppe gehören auch die VIZ Media Switzerland und AV Visionen inklusive der Labels Kazé Deutschland und Eye See Movies sowie die Video-on-Demand-Plattform Anime on Demand. Ob nun eine Inkludierung, des Kazé Angebots in Crunchyroll stattfinden wird, wird wohl die Zeit zeigen.



Neben Animes bietet Crunchyroll im VoD-Segment auch asiatische Live-Serien und Filme an. Diese sind aber recht überschaubar und werden wohl demnächst komplett von Crunchyroll verschwinden. Crunchyroll hatte einst über 20 Live-Action-Serien und -Filme, Vor rund einem Monat waren es nur noch 12 und jetzt liegt der Stand bei sechs Titeln. Selbst in der US-amerikanischen Version ist die Auswahl an Live-Aktion extrem geschrumpft. Lizenzen laufen aus und neue Live-Action-Lizenzen werden nicht geschlossen.



Nun zum Technischen: Crunchyroll nutzt einen HTML5-Player zur Video-Wiedergabe. Dieser wurde erst vor kurzem aktualisiert und weist noch Fehler auf. So klagen Nutzer, dass sie nicht mehr die Qualität runterregeln können. Der Support von Crunchyroll ist darüber informiert und arbeitet an einer Lösung. Der neue Player verfügt über eine Hotkey-Funktion, mit dem sich der Player ohne Maus bedienen lässt. Zwischen Untertiteln, in verschiedenen Sprachen, lässt sich einfach im Player herumschalten.



Crunchyroll bietet auch Apps an, mit denen die Videos angeschaut werden können. So sind Apps u.A. für Windows 10, XBOX 360, PlayStation 4 und vielen andere Geräte und Betriebssysteme verfügbar. Die Qualität der Videos regelt sich in der App automatisch und passt sich der Momentan möglichen Übertragungsrate an.



Crunchyroll ist sowohl kostenlos als auch über eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft nutzbar.



In der Kostenlosen Version schaltet Crunchyroll dem Konsumenten Werbung auf. Die meisten Inhalte sind kostenlos Abrufbar, es gibt aber auch Titel, wie Golden Time oder die deutschen Synchronisationen, die nur von Premium-Nutzern genutzt werden können. Premiumnutzer haben zu dem den Vorteil, dass sie Simulcast-Titel kurz nach der japanischen Veröffentlichung sehen können, während die Free-Nutzer eine Woche warten müssen.



Das Premium unterteilt sich in Premium für 4,99 € im Monat und Premium+ für 8,99 im Monat. Auf die Vorteile von Premium+ gehe ich hier nicht ein, da sie fast ausschließlich für Kunden in den USA gelten.



Premium-Kunden genießen folgende Vorteile gegenüber den Free-Nutzern:

  • Zugriff auf allen Anime & Drama (Sofern die Länderspezifischen Lizenzen vorliegen)
  • Zugriff auf deutsche Sprachsynchronisationen
  • Premium-Nutzer sehen die Simulcasts kurz nach japanschien erscheinen
  • Zugang zu allen Mangas und Simulpub (sofern kein Geoblocking)
  • Keine Werbung
  • Zugang zu den Apps
  • HD in 1080p und 720p


Zum Persönlichen Eindruck: Crunchyroll liefert bei seiner Übersetzung eine gute Qualität ab und Fehler in der Übersetzung werden meist schnell behoben. Sowohl die Subs als auch die Synchronisationen brauchen sich Qualitätsmäßig nicht verstecken. Der Support übers Forum läuft eher schleppend. Es wird aber auch immer wieder, von Crunchyroll-Mitarbeitern, erwähnt, dass man das Kontakt-Formular oder den Weg per Email nutzen soll, da das einfach schneller geht. Selbst bei Beleidigungen bleiben die Crunchyroll-Mitarbeiter Freundlich. Meine Erfahrung mit dem Support ist, dass man recht Schnell Antwort bekommt, wenn man das Kontakt-Formular nutzt.


Mit seinem großen Angebot an Animes, ist Crunchyroll zurecht der Platzhirsch bei VoD im Anime-Segment.


Virtueller Rundgang:


Zu Crunchyroll